Voriger
Nächster

Beschallung und Alarmierung


 

Zu den Elektroakustische Anlagen (ELA) zählen Beschallungssysteme und Sprachalarmanlagen. Beschallungssysteme dienen zur Beschallung von Gebäuden, auf Bühnen und in Hallen. Sprachalarmanlagen (SAA) zur Alarmierung in Gebäuden mittels Sprachinformationen.

Beide Systemarten ermöglichen die direkte Ansprache von Personen über Live-Durchsagen oder mit dem Abspielen relevanter Sprachkonserven. Zugleich werden mit dem Einsatz solcher Systeme der Schutz und die Wahrung der Unversehrtheit der im Gebäude befindlichen Personen gewährleistet, da eine schnelle, bessere und deutlichere Kommunikation als mit anderen Systemen möglich ist.

Die Lösungen sind oft Bestandteil in integrierten Brandschutzkonzepten.

Unter Beachtung der Normen IEC 60849/EN 60849/DIN VDE 0828 werden elektroakustische Anlagen zu elektroakustischen Notfallwarnsystemen (ENS) – diese Norm legt die Leistungsanforderungen für Beschallungssysteme fest, die im Vorfeld innerhalb festgelegter Bereiche Informationen zum Schutz von Menschenleben verbreiten soll.

IBB Elektronik hat die Zertifizierung für die Errichtung anerkannter Anlagen beim VdS beantragt. Elektroakustische Anlagen zur Alarmierung in Gebäuden mittels Sprache bestehen aus Signalverteilungs-/Überwachungssystemen, Verstärkern, Lautsprechern und Notversorgungen.

Dagegen besitzt eine Sprachalarmanlage eine genormte Verbindung zur Brandmeldeanlage und diese löst automatisch aus. Signalverteilungs-/Mischsysteme, Verstärker, Lautsprecher und Mikrofone kommen bei Beschallungssystemen zum Einsatz.

Alle Produkte bietet IBB Elektronik an.

Referenzen


 

In den Mittelpunkt unseres Unternehmensauftrages stellen wir die Interessen unserer Kunden.
Nutzen Sie hier aktuelle Informationen zu neuesten Anwendungen für Ihre Branche.